Auswertung der Fragebogen

Published: Friday, 05 October 2018

Auswertung der Umfragen im Rahmen des  Vitae Projects

 

 

1      Fragebogen Ausbilder: 2

1.1      Bringen die Schüler ausreichend  Schlüsselqualifikationen mit? 2

1.2      Fehlende Qualifikationen  2

1.3      Wichtigste Qualifikationen  4

1.3.1      Allgemein  4

1.3.2      Die 5 wichtigsten  5

2      Fragebogen Auszubildende                                                                  6

2.1      Die wichtigsten Kompetenzen aus der Sicht der Auszubildenden  6

2.1.1      Allgemein  6

2.1.2      länderbezogen  6

2.2      Zusätzliche Kompetenzen, die in den Fragebögen nicht genannt wurdenA7

2.2.1      Allgemein  7

2.2.2      länderbezogen  7

3      Fragebogen Auszubildende                                                                     7

3.1      Schwierigkeiten beim Beginn der Ausbildung 8

3.2      Statistik: Fehler bei Bewerbungsgesprächen  9

3.2.1      Fragebogen Auszubildende: Wie bereiten Sie sich auf ein Bewerbungsgespräch vor?                                                                                             9

3.2.2      länderbezogene Unterschiede  9

3.2.3      Fragebogen Ausbilder: Was sind die häufigsten Fehler der Bewerber bei Bewerbungsgesprächen? 9

3.2.4      Erfüllen die Auszubildenden die Erwartunge der Ausbilder? 10

 

 

 

1      Ergebnisse des Fragebogens Ausbilder:

1.1   Bringen die Schüler ausreichend Schlüsselqualifikationen mit?

 

Land

Teinehmer

Antworten

Ja

Vielleicht

Nein

Belgium

11

72.70%

27.30%

00.00%

Czech Republic

18

16,65%

61.10%

22.25%

Germany

14

14.30%

50.00%

35.70%

Spain

37

46.00%

2.70%

51.30%

Total

80

27.50%

33.75%

38.75%

Die Antworten aller befragten Ausbilder in allen vier Ländern zeigen, dass neue Auszubildende nicht im ausreichenden Maße Schlüsselqualifikationen mitbringen. 31 (38.75%) antworteten direkt mit Nein, 27 (33.75%) mit Vielleicht und nur  22 (27.50%) antworteten, die Auszubildenden seien gut vorbereitet.

Dabei zeigen sich Länderunterschiede:

  • In Spanien sehen 46% der Befragten die Auszubildenden gut vorbereitet, 51.3 % denken das Gegenteil.of the interviewed trainers think
  • In der Tschechischen Republik, in Deutschland und in Belgien ist die Einschätzung eher negativ.
  • In Belgien überwiegt die Zustimmung mit 72,
  • In der Tschechischen Republik überwiegt die Unsicherheit.
  • In Deutschland wir die Situation eher negativ gesehen.

Teil 1: Fragebogen Ausbilder

 

Number of interviewees

Total

 

Belgium

Czech Rep.

Germany

Spain

Total

 

11

18

14

37

80

Missed skill

No. of trainers missing the skill

taking initiative

4

9

11

12

36

being a problem-

solverproblemsolver

2

7

1

14

24

communication skills

7

7

5

5

24

logical thinking

5

8

7

2

22

being independent

3

3

1

12

19

being organized

2

4

5

6

17

being a hard worker

1

5

2

8

16

motivation

1

4

4

4

13

being adaptable

 

3

4

5

12

being a team player

2

7

1

 

10

language skills

2

3

2

3

10

patience

 

3

3

3

9

being creative

1

5

2

1

9

being a planner

1

1

 

5

7

being an innovater

3

2

 

2

7

being kind

 

1

2

3

6

being easy-going

1

1

1

3

6

being a multitasker

1

 

 

5

6

being humorous

 

1

 

3

4

being supportive

 

1

2

 

3

IT skills

 

1

1

1

3

willingness to learn

 

 

1

 

1

self-awareness

1

 

 

 

1

ethics

 

 

 

1

1

making phone calls

 

 

 

1

1

 

The range of the number of interviewees missing the given skill:

100 – 45%

44 – 33%

32 – 25%

24- 20%

19 – 10%

9 – 1%

 

 

Die am häufigsten genannten fehlenden Kompetenzen sind die Initiativbereitschaft, die Problemlösungskompetenz, die Kommunikationsfähigkeit und logisches Denken.

Länderspezifische Unterschiede sind erkennbar:

  • In Belgien
    • Die Kommunikationskompetenz wird als problematisch benannt. (63.64% ), außerdem werden das logische Denken und die Inititiativbereitschaft häufiger genannt.
  • In der Tschechischen Republik
    • wird die Initiativbereitschft häufig genannt (50.00%),
    • außerdem das logische Denken (44.44%)
  • In Deutschland ist die Situation ähnlich wie in der Tschischen Republik
  • In Spanien fehlt den Ausbildern die Fähigkeit
    • Probleme zu lösen(37.84%) sowie
    • selbständiges Arbeiten (32.43%) und
    • Initiativbereitschft (32.43% )

1.2   Welche Kompetenzen sind für die Ausbilder die wichtigsten?

Frage: Welche 5 Kompetenzen muss der ideale Auszubildende mitbringen?

Insgesamt gaben die Befragten 352 Antworten auf diese Frage.

Folgende Kompetenzen wurden als besonders wichtig benannt.

top 5

Belgium

Czechia

Germany

Spain

End total

team player/Teamkompetenz

9,09%

12,50%

16,00%

16,30%

14,20%

hard worker/Arbeitsbereitschaft

9,09%

18,18%

12,00%

10,87%

12,50%

problem-solver/Problemlösungskompetenz

12,73%

11,36%

8,00%

10,87%

11,08%

Organized/ Organisationsvermögen

7,27%

2,27%

8,00%

16,30%

10,80%

communication skills/Kommunikationsfähigkeit

12,73%

6,82%

16,00%

7,61%

8,81%

takes initiative/ Handlungskompetenz

10,91%

6,82%

8,00%

7,61%

7,95%

Adaptable/ Anpassungsfähigkeit

3,64%

5,68%

12,00%

5,98%

5,97%

language skills/ Sprachkompetenz

3,64%

4,55%

4,00%

4,89%

4,55%

Creative/ Kreativität

0,00%

7,95%

0,00%

3,26%

3,69%

Motivation/ Motivation

10,91%

3,41%

0,00%

0,00%

2,56%

Kind/ Freundlichkeit

0,00%

2,27%

8,00%

2,72%

2,56%

 

1.2.1  Top 5 by country

top 5

Belgium

problem-solver

12,73%

communication skills

12,73%

takes initiative

10,91%

motivation

10,91%

hard worker

9,09%

 

top 5

Czechia

hard worker

18,18%

team player

12,50%

problem-solver

11,36%

creative

7,95%

takes initiative

6,82%

 

top 5

Germany

communication skills

16,00%

team player

16,00%

hard worker

12,00%

adaptable

12,00%

problem-solver

8,00%

 

 

top 5

Spain

organized

16,30%

team player

16,30%

problem-solver

10,87%

hard worker

10,87%

communication skills

7,61%

 

2      Ergebnisse des Fragebogens der Auszubildenden:

2.1   Die wichtigsten Kompetenzen für die Auszubildenden Frage:

“Welche Kompetenzen aus der folgenden Liste fehlte Ihnen während der Ausbildung.?”

 

missed skills (by trainee)

Belgium

Czechia

Germany

Spain

Eindtotaal

language skills

4,00%

10,81%

0,00%

13,54%

9,52%

organized

8,00%

7,21%

12,20%

10,42%

9,16%

problem-solver

16,00%

1,80%

9,76%

12,50%

8,06%

communication skills

12,00%

3,60%

4,88%

11,46%

7,33%

takes initiative

8,00%

2,70%

7,32%

9,38%

6,23%

 

2.1.1  by country

missed skills (by trainee)

Belgium

problem-solver

16,00%

communication skills

12,00%

team player

8,00%

organized

8,00%

supportive

8,00%

 

 

missed skills (by trainee)

Czechia

language skills

10,81%

organized

7,21%

kind

6,31%

motivation

6,31%

easy going

6,31%

 

missed skills (by trainee)

Germany

patience

12,20%

organized

12,20%

problem-solver

9,76%

planner

7,32%

takes initiative

7,32%

 

missed skills (by trainee)

Spain

language skills

13,54%

problem-solver

12,50%

communication skills

11,46%

organized

10,42%

creative

9,38%

takes initiative

9,38%

Spain is quite consistent with the general ranking

 

 

 

Folgende Kompetenzen wurden zusätzlich als notwendig

benannt:

 

Geduld,Pünktlichkeit,Selbstvertaruen,Verantwortlichkeit

      Professionalität

 

 

3      Fragebogen Auszubildende

3.1  
Welche Schwierigkeiten ergaben sich, als Sie mit der Ausbildung begannen?

Folgende Problemfelder wurden genannt:

Anpassungsfähigkeit in Bezug auf:

- Arbeitsabläufe

- Arbeitsgeschwindigkeit

- Abeitsbereiche in einer Firma

  • Kommunikationskompetenz

- Den Auszubildenden fehlt oft die Fähigkeit, im Arbeitskontext angemessen  mit anderen Menschen umzugehen.

- Anweisungen und Fachsprache werden oft missverstanden, woraus sich Probleme in der Umsetzung von Aufgaben ergeben.

  • Verantwortlichkeit

- Auszubildende  beachten  die Konsequenzen ihres beruflichen Handelns zu wenig.

- Die Verantwortlichkeit im beruflichen Handeln wird von den Auszubildenden nicht immer erkannt.

 

  • Arbeitsprozesse erfordern

- ein Wissen über den Arbeitsgegenstand

- eine korrekte Aufgabenerfüllung.

  • Teamarbeit

- Integrationsprobleme

- Rollenannahme

- Aufgabenverteilung

  • Andere erforderliche Kompetenzen

Aus der Analyse der Fragebögen ergaben sich einige andere, neue Kompetenzen, die in der Zukunft im Arbeitsalltag bedeutsamer werden können:

  • Geduld
  • Pünktlichkeit
  • Selbstvertaruen
  • Verantwortlichkeit
  • Professionalität

3.2   Statistik: Schwächen von Befragungen zum Arbeitsalltag

 

3.2.1  Fragebogen Auszubildender: Wie bereiten Sie sich auf ein Bewerbungsgespräch vor?

Einige Bewerber informierten sich vorab über die Firma. Aber mehr als die Hälfte der Auszubildenden bereitete sich nicht auf das Gespräch vor. Nur wenige von ihnen formulierten vorab Fragen.Nur einen kleine Gruppe bereitete einen Lebenslauf oder andere Dokumente vor, prüfte das eigene Erscheinungsbild und bemühte sich während des Gespräches ruhig und aufmerksam zu sein. Es ergaben sich ländersprezifische Unterschiede:

  • Tschechische Auszubildende wurden oft nicht zu Bewerbungsgesprächen eingeladen. Ein Drittel von ihnen bereiteten sich trotz Einladung nicht auf das Gespräch vor und nur ein Fünftel verfassten dann einen Lebenslauf.
  • Die Hälfte der deutschen Auszubildenden formulierte typische Fragen für das Gespräch vor.
  • Spanische Auszubildende waren durch ihre Schulen gut vorbereitet und bemühten sich während des Gespräches, ruhig und kompetent aufzutreten.

3.2.2  Fragebogen Ausbilder: Was waren die wichtigsten Schwächen der Bewerber in Bewerbungsgesprächen?

 

Die Auswertung ergab, dass die Kommunikationsfähigkeit eine wesentliche Schwäche der Bewerber war. Außerdem beklagten viele Ausbilder die fehlende Erfahrung der Bewerber als relevant.  Andere Schwächen der Bewerber:

(Fehlende Initiative: 7 Nennungen, Unsicherheit, schüchternes Auftreten:12, fehlende Vorbereitung für das Gespräch: 13 , fehlende Erfahrungen: 7 )

3.2.3  Erfüllen die Auszubildenden die Erwartungen der Ausbilder?

 Einige Auszubildende erfüllen die Erwartungen ihrer Ausbilder nicht. Am Anfang der Ausbildung ist es schwierig, Erfahrungen mitzubringen. Einige Auszubildende bereiten sich nicht auf das Bewerbungsgespräch vor oder werden durch ihre Schulen zu wenig mit diesem Thema konfrontiert. Die fehlende Intitiative ist oft eine Folge der persönlichen Unsicherheit.

 

Auswertung der Umfragen im Rahmen des  Vitae Projects

 

 

1      Fragebogen Ausbilder: 2

1.1      Bringen die Schüler ausreichend  Schlüsselqualifikationen mit? 2

1.2      Fehlende Qualifikationen  2

1.3      Wichtigste Qualifikationen  4

1.3.1      Allgemein  4

1.3.2      Die 5 wichtigsten  5

2      Fragebogen Auszubildende                                                                  6

2.1      Die wichtigsten Kompetenzen aus der Sicht der Auszubildenden  6

2.1.1      Allgemein  6

2.1.2      länderbezogen  6

2.2      Zusätzliche Kompetenzen, die in den Fragebögen nicht genannt wurdenA7

2.2.1      Allgemein  7

2.2.2      länderbezogen  7

3      Fragebogen Auszubildende                                                                     7

3.1      Schwierigkeiten beim Beginn der Ausbildung 8

3.2      Statistik: Fehler bei Bewerbungsgesprächen  9

3.2.1      Fragebogen Auszubildende: Wie bereiten Sie sich auf ein Bewerbungsgespräch vor?                                                                                             9

3.2.2      länderbezogene Unterschiede  9

3.2.3      Fragebogen Ausbilder: Was sind die häufigsten Fehler der Bewerber bei Bewerbungsgesprächen? 9

3.2.4      Erfüllen die Auszubildenden die Erwartunge der Ausbilder? 10

 

 

 

1      Ergebnisse des Fragebogens Ausbilder:

1.1   Bringen die Schüler ausreichend Schlüsselqualifikationen mit?

 

Land

Teinehmer

Antworten

Ja

Vielleicht

Nein

Belgium

11

72.70%

27.30%

00.00%

Czech Republic

18

16,65%

61.10%

22.25%

Germany

14

14.30%

50.00%

35.70%

Spain

37

46.00%

2.70%

51.30%

Total

80

27.50%

33.75%

38.75%

Die Antworten aller befragten Ausbilder in allen vier Ländern zeigen, dass neue Auszubildende nicht im ausreichenden Maße Schlüsselqualifikationen mitbringen. 31 (38.75%) antworteten direkt mit Nein, 27 (33.75%) mit Vielleicht und nur  22 (27.50%) antworteten, die Auszubildenden seien gut vorbereitet.

Dabei zeigen sich Länderunterschiede:

  • In Spanien sehen 46% der Befragten die Auszubildenden gut vorbereitet, 51.3 % denken das Gegenteil.of the interviewed trainers think
  • In der Tschechischen Republik, in Deutschland und in Belgien ist die Einschätzung eher negativ.
  • In Belgien überwiegt die Zustimmung mit 72,
  • In der Tschechischen Republik überwiegt die Unsicherheit.
  • In Deutschland wir die Situation eher negativ gesehen.

Teil 1: Fragebogen Ausbilder

 

Number of interviewees

Total

 

Belgium

Czech Rep.

Germany

Spain

Total

 

11

18

14

37

80

Missed skill

No. of trainers missing the skill

taking initiative

4

9

11

12

36

being a problem-

solverproblemsolver

2

7

1

14

24

communication skills

7

7

5

5

24

logical thinking

5

8

7

2

22

being independent

3

3

1

12

19

being organized

2

4

5

6

17

being a hard worker

1

5

2

8

16

motivation

1

4

4

4

13

being adaptable

 

3

4

5

12

being a team player

2

7

1

 

10

language skills

2

3

2

3

10

patience

 

3

3

3

9

being creative

1

5

2

1

9

being a planner

1

1

 

5

7

being an innovater

3

2

 

2

7

being kind

 

1

2

3

6

being easy-going

1

1

1

3

6

being a multitasker

1

 

 

5

6

being humorous

 

1

 

3

4

being supportive

 

1

2

 

3

IT skills

 

1

1

1

3

willingness to learn

 

 

1

 

1

self-awareness

1

 

 

 

1

ethics

 

 

 

1

1

making phone calls

 

 

 

1

1

 

The range of the number of interviewees missing the given skill:

100 – 45%

44 – 33%

32 – 25%

24- 20%

19 – 10%

9 – 1%

 

 

Die am häufigsten genannten fehlenden Kompetenzen sind die Initiativbereitschaft, die Problemlösungskompetenz, die Kommunikationsfähigkeit und logisches Denken.

Länderspezifische Unterschiede sind erkennbar:

  • In Belgien
    • Die Kommunikationskompetenz wird als problematisch benannt. (63.64% ), außerdem werden das logische Denken und die Inititiativbereitschaft häufiger genannt.
  • In der Tschechischen Republik
    • wird die Initiativbereitschft häufig genannt (50.00%),
    • außerdem das logische Denken (44.44%)
  • In Deutschland ist die Situation ähnlich wie in der Tschischen Republik
  • In Spanien fehlt den Ausbildern die Fähigkeit
    • Probleme zu lösen(37.84%) sowie
    • selbständiges Arbeiten (32.43%) und
    • Initiativbereitschft (32.43% )

1.2   Welche Kompetenzen sind für die Ausbilder die wichtigsten?

Frage: Welche 5 Kompetenzen muss der ideale Auszubildende mitbringen?

Insgesamt gaben die Befragten 352 Antworten auf diese Frage.

Folgende Kompetenzen wurden als besonders wichtig benannt.

top 5

Belgium

Czechia

Germany

Spain

End total

team player/Teamkompetenz

9,09%

12,50%

16,00%

16,30%

14,20%

hard worker/Arbeitsbereitschaft

9,09%

18,18%

12,00%

10,87%

12,50%

problem-solver/Problemlösungskompetenz

12,73%

11,36%

8,00%

10,87%

11,08%

Organized/ Organisationsvermögen

7,27%

2,27%

8,00%

16,30%

10,80%

communication skills/Kommunikationsfähigkeit

12,73%

6,82%

16,00%

7,61%

8,81%

takes initiative/ Handlungskompetenz

10,91%

6,82%

8,00%

7,61%

7,95%

Adaptable/ Anpassungsfähigkeit

3,64%

5,68%

12,00%

5,98%

5,97%

language skills/ Sprachkompetenz

3,64%

4,55%

4,00%

4,89%

4,55%

Creative/ Kreativität

0,00%

7,95%

0,00%

3,26%

3,69%

Motivation/ Motivation

10,91%

3,41%

0,00%

0,00%

2,56%

Kind/ Freundlichkeit

0,00%

2,27%

8,00%

2,72%

2,56%

 

1.2.1  Top 5 by country

top 5

Belgium

problem-solver

12,73%

communication skills

12,73%

takes initiative

10,91%

motivation

10,91%

hard worker

9,09%

 

top 5

Czechia

hard worker

18,18%

team player

12,50%

problem-solver

11,36%

creative

7,95%

takes initiative

6,82%

 

top 5

Germany

communication skills

16,00%

team player

16,00%

hard worker

12,00%

adaptable

12,00%

problem-solver

8,00%

 

 

top 5

Spain

organized

16,30%

team player

16,30%

problem-solver

10,87%

hard worker

10,87%

communication skills

7,61%

 

2      Ergebnisse des Fragebogens der Auszubildenden:

2.1   Die wichtigsten Kompetenzen für die Auszubildenden Frage:

“Welche Kompetenzen aus der folgenden Liste fehlte Ihnen während der Ausbildung.?”

 

missed skills (by trainee)

Belgium

Czechia

Germany

Spain

Eindtotaal

language skills

4,00%

10,81%

0,00%

13,54%

9,52%

organized

8,00%

7,21%

12,20%

10,42%

9,16%

problem-solver

16,00%

1,80%

9,76%

12,50%

8,06%

communication skills

12,00%

3,60%

4,88%

11,46%

7,33%

takes initiative

8,00%

2,70%

7,32%

9,38%

6,23%

 

2.1.1  by country

missed skills (by trainee)

Belgium

problem-solver

16,00%

communication skills

12,00%

team player

8,00%

organized

8,00%

supportive

8,00%

 

 

missed skills (by trainee)

Czechia

language skills

10,81%

organized

7,21%

kind

6,31%

motivation

6,31%

easy going

6,31%

 

missed skills (by trainee)

Germany

patience

12,20%

organized

12,20%

problem-solver

9,76%

planner

7,32%

takes initiative

7,32%

 

missed skills (by trainee)

Spain

language skills

13,54%

problem-solver

12,50%

communication skills

11,46%

organized

10,42%

creative

9,38%

takes initiative

9,38%

Spain is quite consistent with the general ranking

 

 

 

Folgende Kompetenzen wurden zusätzlich als notwendig

benannt:

 

Geduld,Pünktlichkeit,Selbstvertaruen,Verantwortlichkeit

      Professionalität

 

 

3      Fragebogen Auszubildende

3.1  
Welche Schwierigkeiten ergaben sich, als Sie mit der Ausbildung begannen?

Folgende Problemfelder wurden genannt:

Anpassungsfähigkeit in Bezug auf:

- Arbeitsabläufe

- Arbeitsgeschwindigkeit

- Abeitsbereiche in einer Firma

  • Kommunikationskompetenz

- Den Auszubildenden fehlt oft die Fähigkeit, im Arbeitskontext angemessen  mit anderen Menschen umzugehen.

- Anweisungen und Fachsprache werden oft missverstanden, woraus sich Probleme in der Umsetzung von Aufgaben ergeben.

  • Verantwortlichkeit

- Auszubildende  beachten  die Konsequenzen ihres beruflichen Handelns zu wenig.

- Die Verantwortlichkeit im beruflichen Handeln wird von den Auszubildenden nicht immer erkannt.

 

  • Arbeitsprozesse erfordern

- ein Wissen über den Arbeitsgegenstand

- eine korrekte Aufgabenerfüllung.

  • Teamarbeit

- Integrationsprobleme

- Rollenannahme

- Aufgabenverteilung

  • Andere erforderliche Kompetenzen

Aus der Analyse der Fragebögen ergaben sich einige andere, neue Kompetenzen, die in der Zukunft im Arbeitsalltag bedeutsamer werden können:

  • Geduld
  • Pünktlichkeit
  • Selbstvertaruen
  • Verantwortlichkeit
  • Professionalität

3.2   Statistik: Schwächen von Befragungen zum Arbeitsalltag

 

3.2.1  Fragebogen Auszubildender: Wie bereiten Sie sich auf ein Bewerbungsgespräch vor?

Einige Bewerber informierten sich vorab über die Firma. Aber mehr als die Hälfte der Auszubildenden bereitete sich nicht auf das Gespräch vor. Nur wenige von ihnen formulierten vorab Fragen.Nur einen kleine Gruppe bereitete einen Lebenslauf oder andere Dokumente vor, prüfte das eigene Erscheinungsbild und bemühte sich während des Gespräches ruhig und aufmerksam zu sein. Es ergaben sich ländersprezifische Unterschiede:

  • Tschechische Auszubildende wurden oft nicht zu Bewerbungsgesprächen eingeladen. Ein Drittel von ihnen bereiteten sich trotz Einladung nicht auf das Gespräch vor und nur ein Fünftel verfassten dann einen Lebenslauf.
  • Die Hälfte der deutschen Auszubildenden formulierte typische Fragen für das Gespräch vor.
  • Spanische Auszubildende waren durch ihre Schulen gut vorbereitet und bemühten sich während des Gespräches, ruhig und kompetent aufzutreten.

3.2.2  Fragebogen Ausbilder: Was waren die wichtigsten Schwächen der Bewerber in Bewerbungsgesprächen?

 

Die Auswertung ergab, dass die Kommunikationsfähigkeit eine wesentliche Schwäche der Bewerber war. Außerdem beklagten viele Ausbilder die fehlende Erfahrung der Bewerber als relevant.  Andere Schwächen der Bewerber:

(Fehlende Initiative: 7 Nennungen, Unsicherheit, schüchternes Auftreten:12, fehlende Vorbereitung für das Gespräch: 13 , fehlende Erfahrungen: 7 )

3.2.3  Erfüllen die Auszubildenden die Erwartungen der Ausbilder?

 Einige Auszubildende erfüllen die Erwartungen ihrer Ausbilder nicht. Am Anfang der Ausbildung ist es schwierig, Erfahrungen mitzubringen. Einige Auszubildende bereiten sich nicht auf das Bewerbungsgespräch vor oder werden durch ihre Schulen zu wenig mit diesem Thema konfrontiert. Die fehlende Intitiative ist oft eine Folge der persönlichen Unsicherheit.

 

Hits: 261